Intensivpädagogischer Bevölkerungstausch oder züchten

Vorbild könnte die „Intensivpädagogische Betreuung“ der deutschen Jugendhilfe sein.

 

Auf das gleich folgende Zitat eingehend, würde ich in jedem Fall für die acht Jahre bevorzugen, ohne Unterschied und Ansehen der Person natürlich, letzteres ganz so wie es laut Grundgesetz festgeschrieben ist. Es ist dem Opfer eines Gewaltverbrechens doch ziemlich egal, durch wen es zu Schaden kam. Statt der acht Jahre könnte man auch ausweisen, was auch bei deutschen Gewaltverbrechern sicherlich pädagogsich sinnvoll wäre. Das Jugendamt macht es in Form sogenannter „Auslandsmaßnahmen“ vor. Wäre das nicht sogar ein Beitrag zum politisch gewollten Bevölkerungstausch?
Mir gefiele das besser, als die Schäuble-Idee umzusetzen, der meint, Immigration würde der deutschen Inzucht vorbeugen. – Welche Inzucht? – Egal. Diesen Schäuble-Vorschlag empfinde ich als Frau, die sich nicht als Zuchttier sieht, ohnehin als Beleidigung von Seiten eines von der Taille abwärts gelähmten, boshaften, langsam offenbar ebenfalls recht degenerierten Mannes. Das Beispiel der „Intensivpädagogik“ nach dem Vorbild der deutschen Jugendhilfe gefiele mir im Fall seiner Anwendung bei Erwachsenen Gewaltverbrechern viel besser. – Und wäre es nicht wunderbar, wenn auch Länder wie Afrika davon partizipieren könnten? Eventuell könnte Herr Schäuble dann vor Ort als Schirmherr fungieren. Wäre das nicht herrlich? …und so modern.

Im Einzelnen:

Zitat: „Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Europa angesichts immer größerer Hürden für Migranten eindringlich vor einer Einigelung gewarnt. „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“, sagte er der Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag). In Deutschland trügen Muslime zu Offenheit und Vielfalt bei: „Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen. Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial.“ – Hier geht es zum Originalbeitrag:
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/wolfgang-schaeuble-abschottung-europas-liesse-uns-in-inzucht-degenerieren/13705120.html

 

Der Beitrag von Udo Ulf Kotte bringt mich auf eine Idee:

Zunächst ein Zitat daraus: „Ein Beispiel: Da zündet ein Pakistaner eine Flüchtlingsunterkunft an, in der gerade 100 Menschen schlafen.

Vor dem Heidelberger Landgericht wird die Tat zur »Schnapsidee« erklärt – und der Pakistaner verlässt den Gerichtssaal als freier Mann. Er darf sich darüber freuen, dass das Anzünden eines Gebäudes mit 100 arglosen Menschen nur mit einer milden Bewährungsstrafe von 17 Monaten geahndet wird.

Wenn Deutsche eine leere (!) Flüchtlingsunterkunft – wie etwa in Meißen – anzünden, dann müssen sie dafür fast vier Jahre ins Gefängnis. Und wenn zum Tatzeitpunkt Menschen in der Flüchtlingsunterkunft sind, dann können Deutsche, die zum Tatzeitpunkt betrunken waren, auch schon mal acht Jahre ins Gefängnis wandern.“

Hier der Link zum vollständigen Beitrag: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/sie-prahlen-wir-zahlen-deutsche-als-menschen-zweiter-klasse.html

 

Nun meine Idee:
Intensivpädagogische Betreuung der deutschen Jugendhilfe als Vorbild!
Wir revanchieren uns dankbar für die Bereicherung seitens der afrikanischen Länder, indem wir ihnen, quasi postwendend, unsere Justizvollzugs-Insassen senden, die sich hier eines Gewaltverbrechens schuldig gemacht haben, und zwar nach dem Beispiel der „Intensivpädagogischen Betreuung“ nach dem Vorbild der Jugendhilfe, auch „Auslandsmaßnahme“ genannt. Ich meine, warum sollte dieser politisch gewollte Bevölkerungstausch (und Inzuchtprävention á la Schäuble und Company) nicht auch in Afrika durchgeführt werden. Das wäre doch wunderbar global und sehr modern, oder etwa nicht!
Hier der Link dazu:
http://progresso-pt.de/de/intensivpaedagogische-betreuung.html

.

(Satire)

.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s