Peter Hammerschlag: geht von einem souveränen Deutschland der Weltfriede aus !?

Von der „AufklärungsFront“ – Mal merken!

hammerschlagblog

ak peter

entnommen aus der Facebookseite eines neuen FB Freundes

gebt „Eueren Personalausweis“ ab und erklärt Euch zu freien / souveränen Menschen, damit Deutschland souverän wird  und der Weltfriede ausbricht !

kostenloser Vordruck hier:

Schutzbrief / Staatsangehörigkeitsausweis anklicken

*****************************************************

hristian Fischer hat einen Link via Christoph Langanki geteilt.

Das Deutschland verantwortlich gemacht wird für die letzten zwei Weltkrieg ist allgemeines Gedankengut, ob es sich wirklich so verhält soll hier jetzt nicht weiter von Bedeutung sein, aber Geschichte wird ja bekanntlich von den Siegermächten geschrieben.

So wurde ein Volk nach dem 2. Weltkrieg geteilt und als dann die Mauer fiel, blieb sie in vielen Köpfen bestehen. Selbst heute noch sprechen wir von Ossis und Wessis, wobei der sogenannte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.047 weitere Wörter

Advertisements

Der Staat schafft sich ab

kasten text pic

Da war ein grüner Politiker, ich glaube, Joschka Fischer. Er wird mit einer Aussage zitiert, wonach wir Deutschen ein Problem  hätten. Wir seien zu fleißig und zu produktiv, das sei unser Problem. Das klingt wie der blanke Hohn, oder?

Ich sehe hierzulande eine enorme Spezialisierung. Der Einfachheit halber betrachten wir es am Beispiel eines alten Handwerks. Der Korbflechter: Was nimmt man dazu eigentlich? Weiden, nicht diese Schilfrohre sondern Weiden… Das sind Bäume, bzw. dünne Äste. Die sind etwas endlicher als das Schilf-Gestrüpp am Wasser. Nun muss der Korbflechter die dünnen Weidenzweige erst mal rausschneiden, ernten, nach ihrer Stärke – also nach Dicke sortieren, vorbereiten…? – Nein. Das ist ja Quatsch! Heute bekommt er die Weiden fix und fertig geschnitten, in der gewünschten Stärke sortiert und bereits gefärbt und imprägniert geliefert. Das erhöht seine Produktivität enorm.

Er kann mehr Körbe verkaufen, an einen Zwischenhändler, der sie dann weiter an Markttreibende verkauft. So vergeudet er keine Produktionszeiten (in passender Kostümierung zwischen Knoblauch-Brot und Met) auf dem Mittelaltermarkt. Der dortige Verkäufer arbeitet ebenfalls effektiv, denn außer Körben bietet er auch hölzerne Löffel und Schalen, sowie Töpferwaren und gefilzte Mützen feil. Es lohnt sich…

Wer verdient das meiste Geld? Der, der die Weiden zur Weiterverarbeitung vorbereitet, der Korbflechter oder der Händler auf dem Markt? – Der Händler?
Ach was! – Nein. – Der am meisten verdient, sitzt oben drüber. An den denken wir gar nicht, wenn wir bei Live-Musik und Zuckerwatte auf dem Markt stehen. Er sitzt, die alten Römer würden sagen:  „in einer höheren Kaste“.
Es ist der, der auf alles, auf das Ernten und das Sortieren, auf das Färben, ja – auch auf die Farben, auf das Flechten und auf den Verkauf und den Weiterverkauf an den Endverbraucher auf dem Markt Steuern erhebt. Er ist der Kaiser, „Vater Staat“, unser aller Patriarch.
Er verdient jedes mal 19 Prozent, 19 Euro von 100 Euro. Der Kaiser, heute der Staat, das sind wir alle? Der Kaiser entscheidet, was er mit fünf mal 19 Euro macht, nicht das Volk.  Hinzu kommen fünf Mal Lohn- bzw. Einkommenssteuer. Fünf mal 19 gleich 95 Euro von 100. Was bleibt eigentlich beim Volk? So ein Korb kostet auf dem Markt dann zwischen 39 und 42 Euro, je nach Standgebühr und Ambiente.  Neunzehn Prozent von 42 Euro pro Korb, gleich 7,98 Euro.

Der Kaiser entscheidet, wie viel Steuern er erhebt – einen Zehnt, also 10 Prozent, oder 19. Er, der Kaiser war schon immer derjenige, der dann auch selbst bestimmte, was er damit machte, ob er Wasserleitungen baute, Soldaten ausstattete, beeindruckende Paläste und Statuen errichten ließ – oder stinkende Garküchen und öffentliche Toiletten  …letzteres in der Stadt, wo es sonst nicht auszuhalten gewesen wäre. Die Landbevölkerung, ohne öffentliche Suppenküchen, öffentliche Brunnen und Toiletten, war einfacher und billiger zu halten.
Aber sie war auch freier, weil sie in ihren Dörfern relativ autark und nur mit viel Aufwand zu kontrollieren war. Heute sind wir alle „mit Stadt-Anbindung“, mit Internet, TV und – das war wohl ein Wunschtraum für so einen alten Kaiser: mit Girokonto und Online-Banking; Jede Transaktion dokumentiert und nachprüfbar; Die vollkommene Kontrolle! Julius und Augustus, sie hätten das geliebt.

Der Kaiser lebte schon damals gut, auch für heutige Verhältnisse…
Nein. Moment! WIR leben heute gut. Wir Korbflechter und Markthändler leben fast wie die Kaiser. Unsere Wagen haben (mindestens) 80 Pferdestärken – statt einer oder zwei, unsere Häuser haben zwar meist keine Marmorböden und goldenen Wasserhähne, aber immerhin fließend Warm- und Kaltwasser. Welch unglaublicher Luxus.  Wow.
Irgendwann hat wohl mal so ein Kaiser Nero gesagt: „Was will der europäische Pöbel in meiner Kaste! Schickt ihn dahin, wo er hin gehört…“, oder so. „Frechheit…“.

Wer sich für „von Gott geschickt“ hält, mag nicht mit dem Pöbel teilen.
Joschka, der Rebell im goldenen Käfig, der davon gehört haben muss, sagte: „Die Deutschen sind zu fleißig und zu produktiv. Das ist ihr Problem“.

Also, ich mag die Grünen auch nicht, wenn sie – wie man sagt: Den Kaiser, ganz beflissen, auch noch „links“ überholen, indem  sie etwa im Kinderkanal dazu ermuntern, dieses (fleißige, spezialisierte und daher so produktive) Volk zu durchmischen mit Menschen, die noch viel näher am Ursprung der Menschheit und an Mutter Erde dran sind.
Am Anfang waren die Menschen fast gar nicht spezialisiert und kaum produktiv. Sie waren Jäger und Sammler – und es gab keine Steuern, keine Kriege, die kamen erst  mit Besitz und Gerichtbarkeit auf. Es gab Schamanen und weise Frauen, aber keine Kaiser und keine Kasten. Diese benötigten die steinzeitlichen Wildbeuter, die Jäger und Sammler nicht.
Sie kannten unser Spezialisierungs- Bildungs- und Effizienzproblem ebenso wenig, wie unser Steuersystem. Deshalb holt man die, die ihnen heute am ähnlichsten sind, damit wir uns mit ihnen mischen…

„Nieder mit Bildungs-Intelligenz und Effizienz!“, so sickert es durch …und das wegen der Kasten. Wegen der Kasten: Ein König duldet keine Könige neben sich, keine kleinen Kaiser mit Wohlstand, PS und Flausen. Da ist eine Elite, die gönnt dem Volk nicht Wohlstand und Flausen. Die will sich alles selbst einverleiben.
Der alte Tiberius war da ein bisschen klüger, er sagte, er wolle seine Schafe scheren, aber ihnen nicht das Fell abziehen. Der Mann war weitsichtig.

Aber der moderne von heute Kaiser schafft sich selbst ab? Das ist doch töricht. Dieses „Vermischen“, ist es nicht ausgesprochen kurzsichtig…?
..und quasi „Halbwildbeuter“ werden auch unter Zwang nicht produktiv, Gewalt ist keine Motivation für Höchstleistungen. Das zeigt die Geschichte, …und schlimmer: Armut tut weh / paupertas mordet. Frag‘ die Römer. Das Handeln der neuzeitlichen Möchtegern-Kaiser und Eliten ist töricht. Oder?

Nein. Das ist völlig normal. Denn: Der Kaiser ist nicht Gott und er entspringt heute auch nicht mehr einem besonders edlen und gebildeten Geschlecht. Er ist aus dem Pöbel-Volk heraus für begrenzte Zeit gewählt, aber deshalb mitnichten weise oder „gut“. Er schaut nach unten …auf seinen Bauch, nicht auf Terra-Preta und Mutter Erde
…und seinen Überblick – auf den er so stolz ist, gewinnt er von den Spitzen der Baumkronen aus, oder von den Wolkenkratzern. Es reicht bis zum nächsten Berg.
Und wenn er in den Himmel schaut, sieht er nur Wolken, nicht Gott, dazu fehlen ihm Respekt und Glaube.

Wie alt sind die Götter, und irgendwie ist alles doch eins.
Wie alt werden diese Kaiser, und sind sie nicht von Anfang an uneins?
Wenn die Endlichkeit gegen die Unendlichkeit aufsteht, dann stöhnen die Völker, aber die Götter lachen böse. Mutter Erde schüttelt sich mal, Gott hustet, und ihre Menschenwerke fallen in sich zusammen – wenn Beschränktheit und Endlichkeit gegen Weisheit und Unendlichkeit aufbegehren.

Also. Woran glaubst du?  …an das beschränkte Wort von Mama Merkel oder an das unendliche Netz des Lebens von Mutter Erde?  (Brozilla)

Keine Souveränität Deutschlands und die schlimmen Folgen für Frauen

Zur Verhandlung stand ein sogenannter „Ehrenmord“, welchen der vorsitzende Richter nicht als Mord sondern nur als Totschlag wertete,

Zitat: „“… …ein Gerichtssprecher den Medien erklärte, waren für den Richter mehrere Punkte ausschlaggebend:
der niedrige Bildungsgrad des Angeklagten: er habe nie eine Schule besucht sein religiöser Hintergrund seine Herkunft aus einer extrem traditionellen Gesellschaft die Tatsache, dass das Paar erst wenige Monate in Deutschland war und keine deutschen Sozialkontakte hatte – bis auf Kontakte zu Behörden… …““

Diese misogyne und dem Grundgesetz widersprechende Auslegung der Paragraphen ist nur möglich WEIL DAS GG keinen festgeschriebenen territoralen Geltungsbereich hat.

Das muss dringend geändert werden! TROTZDEM sollte man sich ans GG halten, sonst haben wir bald Anarchie, bzw. Bürgerkrieg / Crusade of Females.

https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/06/13/deutsche-richter-kein-mord-wenn-muslime-toeten/

Wohlgemerkt: Es war ein DEUTSCHER (Richter), welcher die Paragraphen derart frauenfeindlich auslegte! Das moderne Frauenbild hierzulande steht auf einer mittelalterlichen Staffelei. Das bezeugt auch der irreführende Begriff „Ehrenmord“, der für eine besonders perfide Form des Femizid steht; Frauen müssen sterben, um einem fraglichen männlichen Ehrbegriff zu dienen.

 

Blick nach Argentinien:

Morde gegen Frauen sind in Lateinamerika weit verbreitet. Lange Zeit fielen die Strafen milde aus. Dagegen regt sich seit zwei Jahren Protest. Die Frauenbewegung „Ni una menos“, „Nicht eine Frau weniger“, übt Druck auf Öffentlichkeit und Politik aus – mit ersten Erfolgen.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/frauenmorde-in-lateinamerika-argentiniens-frauen-setzen.979.de.html?dram:article_id=387427

Auch die WELT hat sich dieses Themas

angenommen. https://www.welt.de/vermischtes/article124912888/Ehrenmorde-unter-den-Augen-des-Staates.html

Bild: Netzfund:

opagerhardt

Beitragsbild, Quellen: Welt / Terre des Femmes

ehrenmord

Es gab auch eine Zeit vor dem Patriarchat! Lesetipp:

https://merlins-blog.de/verbotenes-wissen-der-kelten99.

.

Vergewaltigungen durch muslimische Migranten

Die Misogynisten sind sich einig, auch in westlichen Ländern. Ansonsten würden sie Frauen schützen und nicht die Gewalttäter durch lasche, politisch motivierte Gerichtsurteile. Das ist nur möglich, weil auch die (offizielle) Presse im frauenverachtend-patriarchalen Chor mitsingt, schön scheinheilig unter einer bunten Flagge.

kopten ohne grenzen

Vergewaltigungsepedemie in westlichen Ländern

       Unbemerkt von der Öffentlichkeit, weil partei- und medienübergreifend mit lautem Schweigen bedacht, breitet sich in Nord- und Westeuropa, aber auch in Australien ein grausiges Phänomen mit rasanter Geschwindigkeit aus: Die Vergewaltigung einheimischer Mädchen und Frauen durch Zuwanderer bzw. Nachkommen von Zuwanderern moslemischen Glaubens. Das Ganze hat einen starken ethnisch-kulturellen bzw. rassistischen Hintergrund. „Frontpage magazine“ berichtete in zwei schockierenden Artikeln über diese unheilvolle Entwicklung, die im deutschsprachigen Raum leider vollständig ignoriert wurden.

{Islamische Männer vergewaltigen westliche Frauen aus ethnischen Gründen. Sie würden sich offen zu ihren Motiven bekennen. Die Opfer hätten kein Recht, „nein“ zu sagen, weil sie kein Kopftuch trügen. In dieser Ansicht werden sie von ihren religiösen Führern bestärkt. In Sydney erklärte Sheik Faiz Mohammed während eines Vortrages seinen Zuhörern, dass Vergewaltigungsopfer niemand anderen anzuklagen hätten als nur sich selbst. Frauen in knapper Kleidung würden Männer zur Vergewaltigung einladen. Westliche Mädchen seien Huren und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.332 weitere Wörter

Polizei rät Bürgern sich notfalls misshandeln und sogar töten zu lassen

…und ich rat dieser Sorte „Polizei“, sich notfalls als Frisör umschulen zu lassen!

SKB NEWS

Es wird immer abenteuerlicher in einem Land wo unser aller Leben vor nur wenigen Jahren – vor dem Merkel Regime – noch lebenswert war. 

VERTRAUEN SIE HIER DEN BEHÖRDEN NICHT! RUFEN SIE NOTFALLS LAUT UM HILFE UND KÄMPFEN SIE UM IHR LEBEN UND VERSCHENKEN SIE ES NICHT AUFGRUND VON AUSSAGEN VON FEIGLINGEN UND WEITEREN SCHERGEN DER KRIMINELLEN BUNDESREGIERUNG UND DEN BEHÖRDEN

Die POLIZEI in NRW rät den Bürgern im Falle Opfer einer Straftat zu werden, sich nicht zu wehren: 20170825_203559Leisten Sie Widerstand nur dann, wenn Sie sich dem Täter gegenüber körperlich überlegen fühlen und eine reelle Erfolgsaussicht besteht. Ihnen könnten bei aktiver Gegenwehr durch massive Gewaltanwendung oder durch einen Sturz erhebliche Gesundheitsschäden drohen. Sollten Sie Opfer einer Raubstraftat werden, versuchen Sie Ruhe zu bewahren. Prägen Sie sich nach Möglichkeit den oder die Täter und den Handlungsablauf genau ein. Bitten Sie Passanten und andere Beobachter der Straftat, sich als Zeuge…

Ursprünglichen Post anzeigen 234 weitere Wörter

Antifa-Küken geht mit muslimischen Loverboy in die Türkei und wird vergewaltigt und geschlagen

SKB NEWS

Lacy MacAuley ist in Washington D. C. eine Aktivistin in der linksradikalen Antifa-Organisation.  Sie wurde bereits in verdeckten Videos von Project Veritas vorgestellt, die den Disrupt J20-Plot initiierten, um gezielt die Amtseinführung von Präsident Trump zu stören.

Wie alle realitätsfernen und degenerierten Linken, verliebte sich Lacy in den Islam und war von syrischen „Flüchtlingen“ wie besessen. Von diesem Zeitpunkt an, war sie überzeugt das der Islam nur die  Botschaft des Friedens sein kann. Auf ihrem Blog beschreibt  MacAuley  jetzt  ihre Erfahrung mit türkischen Muslimen und schreibt in ihren Zeilen von der Hölle auf Erden und die große Angst, dort wo sie wohnte. Der muslimische „Gentleman“ kontrollierte MacAuley auf Schritt und Tritt,  schlug sie und vergewaltigte sie,  wann immer er wollte.

„Ich bin ein radikaler Aktivist mit Sitz in Washington DC. Ich verliebte mich in einen energischen, charismatischen Aktivisten, den ich im November traf, als ich dort anwesend war, Ich wollte über den…

Ursprünglichen Post anzeigen 659 weitere Wörter

Flüchtlinge, Bevölkerungsaustausch, Volkstod: Die wahren Zusammenhänge kurz zusammengefasst

Leute legt euch halt nicht mit den Protegierten an, sondern redetet mal mit so einem Richter Klartext. Im Klartext hieße das: „Leute, schimpft nicht auf die Neger, denn diese Richter sind kein Bohnenblatt besser! Mit diesen Legionärsseelen müsst Ihr Klartext reden.“.- Meine Meinung.

Zitat: „Aber wer sein Leben bisher nicht im grün-roten Wolkenkuckucksheim verträumt hat, weiß wie unser politisches System gestrickt ist: Bereicherer dürfen auch bei Vergewaltigung und Totschlag mit Bagatellstrafen rechnen, während Europäer bei Notwehr als Rassisten gebrandmarkt werden und die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. …“

Archiv des verbotenen Wissens

1116592_1_Virginia17 Solche Szenen sind für viele Europäer mittlerweile alltägliche Realität. Es dürfte aber noch viel schlimmer kommen.

Europa wird auf einmal von Millionen „Flüchtlingen“ überschwemmt, welche die Einheimischen tyrannisieren. Beispiel: Ein Neger schlägt einer jungen Französin einfach ins Gesicht und brüstet sich auch noch mit dem Video dieser Tat auf Youtube:

Die Reaktionen unter dem Video sprechen für sich. Hier eine Auswahl:

Kommentator: „KOMM DU MIR MAL VOR DIE FLINTE DANN LACHST DU NICHT MEHR SO DUMM DU AFFE!“

Kommentator: „Es hat nichts mit Rechts zu tun wenn man solche…… verachtet. Man kann solche …. einfach nicht Menschen nennen.  An den der das Mädchen geschlagen hat: Komm zu mir Du feiges Schwein und stell dich einem Mann. Du Bastard!“

Kommentatorin : „Ich habe mir gestern eine Pistole besorgt. Mir passiert sowas nicht! Das solche Dschungelaffen überhaupt frei rumlaufen dürfen…..“

Hier zeichnen sich gewaltsame Zusammenstöße, wenn nicht Bürgerkrieg ab.

Aber wer…

Ursprünglichen Post anzeigen 667 weitere Wörter