Sei wachsam – Reinhard Mey‬

Eines der besten gesellschaftskritischen Lieder – Hier: Liedtext und Video

Ein Wahlplakat zerrissen auf dem nassen Rasen,
Sie grinsen mich an, die alten aufgeweichten Phrasen,
Die Gesichter von auf jugendlich gemachten Greisen,
Die Dir das Mittelalter als den Fortschritt anpreisen.
Und ich denk’ mir, jeder Schritt zu dem verheiß’nen Glück
Ist ein Schritt nach ewig gestern, ein Schritt zurück.
Wie sie das Volk zu Besonnenheit und Opfern ermahnen,
Sie nennen es das Volk, aber sie meinen Untertanen.
All das Leimen, das Schleimen ist nicht länger zu ertragen,
Wenn du erst lernst zu übersetzen, was sie wirklich sagen:
Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
Halt du sie dumm, – ich halt’ sie arm!


( Video-URL: https://www.youtube.com/watch?v=VfweeKahkzo )

Sei wachsam,
Präg’ dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk’ dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Du machst das Fernsehen an, sie jammern nach guten, alten Werten.
Ihre guten, alten Werte sind fast immer die verkehrten.
Und die, die da so vorlaut in der Talk-Runde strampeln,
Sind es, die auf allen Werten mit Füßen rumtrampeln:
Der Medienmogul und der Zeitungszar,
Die schlimmsten Böcke als Gärtner, na wunderbar!
Sie rufen nach dem Kruzifix, nach Brauchtum und guten Sitten,
Doch ihre Botschaft ist nichts als Arsch und Titten.
Verrohung, Verdummung, Gewalt sind die Gebote,
Ihre Götter sind Auflage und Einschaltquote.
Sie biegen die Wahrheit und verdrehen das Recht:
So viel gute alte Werte, echt, da wird mir echt schlecht!
Sei wachsam,
Präg’ dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk’ dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Es ist ‘ne Riesenkonjunktur für Rattenfänger,
Für Trittbrettfahrer und Schmiergeldempfänger,
‘ne Zeit für Selbstbediener und Geschäftemacher,
Scheinheiligkeit, Geheuchel und Postengeschacher.
Und die sind alle hochgeachtet und sehr anerkannt,
Und nach den schlimmsten werden Straßen und Flugplätze benannt.
Man packt den Hühnerdieb, den Waffenschieber läßt man laufen,
Kein Pfeifchen Gras, aber ‘ne ganze Giftgasfabrik kannst du kaufen.
Verseuch’ die Luft, verstrahl’ das Land, mach ungestraft den größten Schaden,
Nur laß dich nicht erwischen bei Sitzblockaden!
Man packt den Grünfried, doch das Umweltschwein genießt Vertrau’n,
Und die Polizei muß immer auf die Falschen drauf hau’n.

Sei wachsam,
Präg’ dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk’ dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!
Wir ha’m ein Grundgesetz, das soll den Rechtsstaat garantieren.
Was hilft’s, wenn sie nach Lust und Laune dran manipulieren,
Die Scharfmacher, die immer von der Friedensmission quasseln
Und unterm Tisch schon emsig mit dem Säbel rasseln?
Der alte Glanz in ihren Augen beim großen Zapfenstreich,
Abteilung kehrt, im Gleichschritt marsch, ein Lied und heim ins Reich!
„Nie wieder soll von diesem Land Gewalt ausgehen!“
„Wir müssen Flagge zeigen, dürfen nicht beiseite stehen!“
„Rein humanitär natürlich und ganz ohne Blutvergießen!“
„Kampfeinsätze sind jetzt nicht mehr so ganz auszuschließen.“
Sie zieh’n uns immer tiefer rein, Stück für Stück,
Und seit heute früh um fünf Uhr schießen wir wieder zurück!

Sei wachsam,
Präg’ dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk’ dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Ich hab’ Sehnsucht nach Leuten, die mich nicht betrügen,
Die mir nicht mit jeder Festrede die Hucke voll lügen,
Und verschon’ mich mit den falschen Ehrlichen,
Die falschen Ehrlichen, die wahren Gefährlichen!
Ich hab’ Sehnsucht nach einem Stück Wahrhaftigkeit,
Nach ‘nem bißchen Rückgrat in dieser verkrümmten Zeit.
Doch sag die Wahrheit und du hast bald nichts mehr zu lachen,
Sie wer’n dich ruinier’n, exekutier’n und mundtot machen,
Erpressen, bestechen, versuchen, dich zu kaufen.
Wenn du die Wahrheit sagst, laß draußen den Motor laufen,
Dann sag sie laut und schnell, denn das Sprichwort lehrt:
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd.
Sei wachsam,
Präg’ dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk’ dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Neues von Peter Steuernagel

Es sind so viele Kinderaugen leer


Hier habe ich das Video gefunden: http://internet-videoportal.austria-netz.de/die-drahtzieher-der-islam-fluechtlingswelle-im-detail/

Auszug: „Kinderraub als Strafe für Kritik am Islam – Kinderraub als Strafe für Kritik praktiziert Deutschland schon seit vielen Jahrzehnten: auch bei ausländischen Christen aus demokratischen Staaten im Studienaustausch mit Deutschland. Diese unchristliche Praktiken kritisieren und wird insbesondere von rassistisch eingestellten deutschen Psychologen und Psychiatern begangen. Die in Deutschland keine ausländische Familien und keine Christen haben wollen. Sie werden unterstützt vom deutschen Jugendamt und deutschen Richtern. Die ihnen gemeinsam organisiert die Recht verweigern und die illegal entzogenen Kinder. Kinder mit Voodoo Praktiken Satan zu weihen und ihren Eltern mittels vollständig verweigertem Kontakt zu entfremden.“

.

Warnung vor Ordre Public als Vorstufe von Global Governace

Wir sollten uns wehren, etwa gegen die patriarchale Zwangs-Verheiratung unserer Töchter, denn „Ordre Public“ macht ’s möglich: Die quasi Abschaffung des Jugendschutzes! Das OLG entschied zunächst gegen das Grundgesetz und für Ordre Public und schob seine Verantwortung dann auf die Stadt Aschaffenburg ab.

Zunächst sollten wir den Begriff „Ordre Public“ klären. Dazu ein Ausschnitt aus Wikipedia – https://de.wikipedia.org/wiki/Ordre_public_(Deutschland)
Unter dem ordre public (französisch für öffentliche Ordnung) versteht man im internationalen Privatrecht und im internationalen öffentlichen Recht das Grundlegende der inländischen Wertvorstellungen. Insbesondere versteht man darunter im Bereich des Völkerrechts den Vorbehalt gegenüber einem Schiedsspruch einer internationalen Organisation oder gegenüber der Anwendung eines völkerrechtlichen Vertrags, wenn dieser wesentlichen innerstaatlichen Rechtsgrundsätzen widerspricht.
Wir müssen uns daher ernsthaft fragen: Bedeutet das im Klartext die weltweite Einführung des frauenfeindlichen Scharia-Rechts per Akklamation, auch in (noch) nicht muslimischen Ländern? 
Wenn in zehn Ländern der Erde das Heiratsalter beispielsweise bei 10 Jahren läge und in weiteren zehn Ländern bei 18 Jahren, würde das Heiratsalter nach dem ordre public bei 14 Jahren liegen.
Welche Folgen hätte diese Aufgabe von Souveränität für den Jugendschutz in Deutschland? Es ist ja jetzt schon aufgeweicht:

Der Skandal-Fall aus Bamberg

Zitat: „Aktuell kommen viele minderjährige Mädchen (meistens aus Syrien), die bereits verheiratet sind, mit ihren Partnern ins Land. 
Zwei fränkische Gerichte liegen bei einem Fall völlig auseinander: Ein 15-jähriges Mädchen und ihr 21-jähriger Ehemann – beide sind zudem Cousine und Cousin – kamen aus Syrien und leben nun in Aschaffenburg. Das dortige Jugendamt erkennt diese Ehe nicht an, hatte die Jugendliche von ihrem Mann getrennt und wurde ihr Vormund. Dagegen protestierte der Gatte. Das Familiengericht entschied, dass die deutschen Regelungen für Minderjährige über dem Schutz der Schutz der Ehe stehen, welche nach dem Scharia-Recht geschlossen wurde.
Das Oberlandesgericht (OLG) Bamberg indes entschied in dem gleichen Fall, dass die Kinderehe rechtskräftig sei.“
Hier finden Sie den vollständigen Bericht:
http://www.infranken.de/regional/bamberg/Kinderehe-nach-Islam-Recht-bei-uns-erlaubt;art212,1914740

Wer befiehlt uns die Einhaltung eines „Ordre Public“? …und warum? Wie heißt die Institution, die glaubt, auf diese Weise die ganze Welt regieren zu dürfen? Wer hat sie inthronisiert? Gab es Volksabstimmungen zu dieser wichtigen Frage?
Oder hat hier irgend eine Elite widerrechtlich und eigenmächtig die Herrschaft an sich gerissen und wer befiehlt uns, das zu dulden? – Weg damit!

Zurück nach Bamberg:
Wer hat diesen Richtern befohlen, oder was hat man ihnen in Aussicht gestellt, oder auch nicht, dass sie sich nicht an das Grundgesetz halten, sondern an irgend ein Ordre Dingsda? Zitat: „Der Gerichtssprecher erklärt auf Zeitungsanfrage: ‚Die Richter müssen in einer solchen Frage den sogenannten Ordre Public prüfen. Ob eine ausländische gesetzliche Regelung mit den wesentlichen Werten unserer öffentlichen Ordnung vereinbar ist'“. Um den schwarzen Peter nicht bei sich zu lassen, entschieden die gut bezahlten Richter: Aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung sei Beschwerde gegen dieses Urteils am Bundesgerichtshof (BGH) erlaubt.
Das bedeutet: Nun liegt es bei der Stadt Aschaffenburg, die nun bis 23. Juni die Aufgabe der Richter erfüllen und entscheiden muss, ob sie eine solche Beschwerde einlegt oder nicht.

Feige Richter nehmen alles in Kauf.
Sie nehmen auch das Verbrechen in Kauf, dass Kinder(!) zwangsverheiratet und dann immer und immer wieder vergewaltigt werden, dass sie minderjährig Kinder gebären und dieses Trauma dann an ihre Kinder weitergeben.
Feige Richter schieben die letzte Verantwortung für ihre „Taten“ dann aber an die kommunalen Verwaltungsmitarbeiter ab.
Feige Richter halten sich nicht ans Grundgesetz und sie sind wegen dieses Versagens überbezahlt, ja überflüssig. Wenn Unrecht zu Recht erhoben wird, ist Widerstand Pflicht! Diese Richter gehören hinter Schloss und Riegel, bevor das patriarchale und extrem frauenverachtende Scharia-Recht sich in Deutschland weiter etabliert und eventuell weltweit per Akklamation zum Standard wird.

Ein ähnlicher Beitrag: Kinderehen in Deutschland – Lasst uns für die Kinder beten.
Im Jemen ist ein 8-jähriges Kind in seiner Hochzeitsnacht verblutet, weil während der Vergewaltigung seine Gebärmutter gerissen ist. Unter ähnlichen Umständen krepierte auch ein 12-jähriges Mädchen in seiner Brautnacht.

Rassistische Denkweise
Im Grunde könnte man schon beinahe froh sein, wenn ein kleines Mädchen „es hinter sich hat“ und nicht die Tortur ständiger Vergewaltigungen und viel zu früher Geburten über sich ergehen lassen muss.
Wie rassistisch muss doch die Denkweise sein, nach dem Motto: „Es sind ja Deren Kinder, die sie kaputt ficken, nicht unsere“! Kurzsichtig ist diese Denkweise ebenfalls. Denn per Ordre Public wird es vielleicht nicht unsere Töchter aber wahrscheinlich unsere Enkeltöchter ebenfalls treffen, nur weil feige Richter sich nicht ans Grundgesetz halten, weil sie die Scharia über das Grundgesetz stellen, warum auch immer. Was verdient ein Richter am OLG? Wer weiß es?

Ordre Public, eine Vorstufe von Global Governace / „internationale governance“, der Kontrolle einer globalen Exekutive? Fragen wir Schäuble. Er spricht sich hier klar gegen den Nationalstaat aus, der sei vor hundert Jahren mit seinem Regelungsmonopol an seine Grenzen gestoßen – und wenn die Krise größer werde, dann sei die Bevölkerung auch zu Veränderungen bereit. Daher sei er ganz entspannt, tönte Schäuble, an Arroganz nur schwer zu überbietend. Das Video ist sehr kurz. Sehen Sie es sich an:
https://www.youtube.com/watch?v=7DxNYSYAXCw

.

Etwas für das angeknackste Selbstbewusstsein und für das lädierte Frauenbild in unseren Köpfen:

A-Ma-Zone Amazone
Die Urform des Menschseins ist matriarchal. Wer aber glaubt, dass in der steinzeitlichen Matriarchie, einer egalitären Gesellschaftsform, dicke Frauen ausschließlich Beeren und Wildgetreide sammelten und Kinder hüteten, während die Männer zur Jagd gingen, der irrt. Längst ist erwiesen, dass die Rollenmuster wesentlich flexibler waren, als angenommen. – Google weiß mehr.
Und noch etwas für ’s Herz, das Wort „Amazone“, A-Ma-Zone bedeutet: Ein Mutterland. Herzlichen Dank an eine liebe Freundin und Mitstreiterin, die mich darauf aufmerksam gemacht hat.

.

Das Bild als Wallpaper:
http://workupload.com/file/efcSJmq

background-hg  Vorschaubild

.

Das sagt einer, der ganz gewiss kein Rassist ist, dessen Einstellung zu Frauen aber nicht unumstritten ist. Er differenziert in der Flüchtlingsfrage, der Dalai Lama:
http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/dalai-lama-fluechtlingskrise-mittlerweile-31593026

.